Betriebswirtschaft

an der Hochschule Landshut studieren

Die Fakultät Betriebswirtschaft bietet eine moderne Ausbildung auf Basis einer unternehmerischen, nachhaltigen Denkweise. Im Rahmen der digitalen Transformation stellen wir uns der Herausforderung, neue Technologien mit den Anforderungen von Menschen und Prozessen in Einklang zu bringen und dieses Wissen an unsere Studierenden weiterzugeben. Ein persönliches Verhältnis zwischen Studierenden und Dozierenden ist bei uns gelebter Alltag.

Studieren im internationalen Kontext

Wir vermitteln jungen Leuten die Fähigkeit, eigenständig zu handeln und geben ihnen die Chance, sich „auszuprobieren“. Mit dem deutschlandweit einmaligen ProjektCampus Company Landshut“ setzen unsere Studierenden ihre Geschäftsideen um und bringen sie erfolgreich auf den Markt  – real und unter Wettbewerbsbedingungen. Hervorragende Studierende fördern wir außerdem mit einem Mentoring-Programm, dem Excellence Circle.

 

 

 

Internationalität wird an der Fakultät Betriebswirtschaft groß geschrieben. Wir arbeiten mit einer Vielzahl ausländischer Partnerhochschulen zusammen und fördern so die weltweite Mobilität unserer Studentinnen und Studenten.

Ein Studium der Betriebswirtschaft an der Hochschule Landshut ist, dank nachhaltiger Kontakte in die Wirtschaft, die solide Grundlage für eine erfolgreiche Karriere in Fach- und Führungspositionen: im Konzern, im Mittelstand oder im eigenen Start-up-Unternehmen.

Betriebswirtschaft

an der Hochschule Landshut studieren

Die Fakultät Betriebswirtschaft bietet eine moderne Ausbildung auf Basis einer unternehmerischen, nachhaltigen Denkweise. Im Rahmen der digitalen Transformation stellen wir uns der Herausforderung, neue Technologien mit den Anforderungen von Menschen und Prozessen in Einklang zu bringen und dieses Wissen an unsere Studierenden weiterzugeben. Ein persönliches Verhältnis zwischen Studierenden und Dozierenden ist bei uns gelebter Alltag.

Studieren im internationalen Kontext

Wir vermitteln jungen Leuten die Fähigkeit, eigenständig zu handeln und geben ihnen die Chance, sich „auszuprobieren“. Mit dem deutschlandweit einmaligen ProjektCampus Company Landshut“ setzen unsere Studierenden ihre Geschäftsideen um und bringen sie erfolgreich auf den Markt  – real und unter Wettbewerbsbedingungen. Hervorragende Studierende fördern wir außerdem mit einem Mentoring-Programm, dem Excellence Circle.

Internationalität wird an der Fakultät Betriebswirtschaft groß geschrieben. Wir arbeiten mit einer Vielzahl ausländischer Partnerhochschulen zusammen und fördern so die weltweite Mobilität unserer Studentinnen und Studenten.

Ein Studium der Betriebswirtschaft an der Hochschule Landshut ist, dank nachhaltiger Kontakte in die Wirtschaft, die solide Grundlage für eine erfolgreiche Karriere in Fach- und Führungspositionen: im Konzern, im Mittelstand oder im eigenen Start-up-Unternehmen.

Betriebswirtschaft (B.A.)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Studiengang: Betriebswirtschaftslehre
Studienabschluss: Bachelor of Arts
Studienart: grundständiges Bachelorstudium
Studienbeginn: zum Wintersemester
Bewerbungszeitraum: 15. April bis 31. Juli (wird ggf. verlängert)
Regelstudienzeit: 7 Semester
ECTS-Punkte: 210 ECTS
Zulassungsbeschränkungen: örtlich zulassungsbeschränkt, mit NC

Studienziele:
Der Studiengang Betriebswirtschaft bereitet Studierende auf die sich verändernden Anforderungen des Arbeitsmarktes vor und setzt dabei auf eine gezielte Praxisorientierung und Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, wie Unternehmensplanspiele oder Rhetorik.

Studienverlauf und Studieninhalte:
Sechs theoretische und ein praktisches Semester

  • Das 1. und 2. Studiensemester umfasst theoretische und propädeutische Lehrinhalte, dazu zählen Einführung in die Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Externes Rechnungswesen und Kostenrechnung, Informationstechnologie, Wirtschaftsmathematik, Statistik, Marketing & Vertrieb sowie Wirtschaftsenglisch.
  • Das 3. und 4. Studiensemester vertieft das bisher erworbene Wissen durch aufbauende und neue Module. Inhaltliche Schwerpunkte sind unter anderem Finanz- und Investitionswirtschaft, Controlling, Innovation und Projektmanagement, Geschäftsmodell- und Strategieentwicklung, Personalmanagement, Organisation, Produktion, Logistik & Dienstleistungen, Recht und Steuern.
  • Das 5. Semester ist ein Praxissemester. Den Studierenden steht dabei frei, ob sie ihr Praktikum in Unternehmen im In- oder Ausland absolvieren.
  • Im 6. und 7. Studiensemester wählen die Studierenden zwei Kompetenzmodule (z.B. Controlling, Finanzen, Marketing & Vertrieb, Organisation/Personal, Steuern, Operations & Supply Chain Management, Wirtschaftsinformatik, Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung) und kombinieren diese mit zwei weiteren Wahlmodulen. Mit der Bachelorarbeit schließen die Studierenden ihr betriebswirtschaftliches Studium ab.

Voraussetzungen:
Bewerberinnen und Bewerber sollten sich für wirtschaftliche, gesellschaftliche, ökologische und politische Zusammenhänge interessieren. Um das Studium erfolgreich abzuschließen, sind neben Zielstrebigkeit, logischem und analytischem Denken auch solide Mathematikkenntnisse sowie eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit essenziell.

Berufsperspektiven:
Personalmanagement, Marketing, Controlling, Wissenschaft und Forschung, Finanz- und Versicherungswesen, Logistik und Handel, Tourismus.

>>> Mehr Informationen

Studiengangleitung


Prof. Dr. Patrick Dieses
Studiendekan
Studiengangsleitung Bachelor Betriebswirtschaft

Lehrgebiete
Controlling
Finanz- und Risikomanagement

Kontakt

RAUM:  A2 19
TEL:  +49 (0)871 – 506 418
E-MAIL: patrick.dieses@haw-landshut.de

Sprechstunde im SoSe 2021:

Donnerstag, 13:30 – 14:30 Uhr
Anmeldungund Zoom Link im Moodle-Kursraum

JETZT BEWERBEN

Digitalisierung, Prozessoptimierung & Management (B.A) NEU ab WS 21/22
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Studiengang: Digitalisierung, Prozessoptimierung & Management
Studienabschluss: Bachelor of Arts
Studienart: grundständiges Bachelorstudium
Studienbeginn: zum Wintersemester
Bewerbungszeitraum: 15. April bis 31. Juli (wird ggf. verlängert)
Regelstudienzeit: 7 Semester
ECTS-Punkte: 210 ECTS
Zulassungsbeschränkungen: örtlich zulassungsbeschränkt, mit NC

Studienziele:
Ziel des Studiengangs ist es, die Studierenden auf Berufsfelder in einer immer stärker digitalisierten Wirtschaft, in der die Anwendung von IT zur Prozessgestaltung und Prozessoptimierung einen klaren Wettbewerbsvorteil liefert, vorzubereiten.

Studienverlauf und Studieninhalte:
Sechs theoretische und ein praktisches Semester

  • Das 1. und 2. Studiensemester umfasst theoretische und propädeutische Lehrinhalte, dazu zählen Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Externes Rechnungswesen und Kostenrechnung, Informationstechnologie, Daten & Algorithmen, Finanz- und Investitionswirtschaft, Wirtschaftsmathematik, Statistik, Marketing & Vertrieb sowie Wirtschaftsenglisch.
  • Das 3. und 4. Studiensemester vertieft das bisher erworbene Wissen durch aufbauende und neue Module. Inhaltliche Schwerpunkte sind unter anderem Controlling, Innovation und Projektmanagement, Geschäftsmodell- und Strategieentwicklung, Personalmanagement, Organisation, Produktion, Logistik & Dienstleistungen, Recht, Data Science & Machine Learning, Mobile & Web Applications sowie Operations Research.
  • Das 5. Semester ist ein Praxissemester. Den Studierenden steht dabei frei, ob sie ihr Praktikum in Unternehmen im In- oder Ausland absolvieren.
  • Im 6. und 7. Studiensemester wählen die Studierenden ein Kompetenzmodul (z.B. Controlling, Finanzen, Marketing & Vertrieb, Organisation/Personal, Operations & Supply Chain Management) und belegen weitere Pflichtmodule, z.B. Geschäftsprozessmanagement, Prozesse & Simulation, Wirtschaftsinformatik. Mit der Bachelorarbeit schließen die Studierenden ihr Studium Digitalisierung, Prozessoptimierung & Management ab.

Voraussetzungen:
Bewerberinnen und Bewerber sollten eine hohe IT-Affinität aufweisen und großes Interesse an der Gestaltung und Optimierung von Unternehmensprozessen haben. Sie sollten verantwortungsbewusst handeln sowie engagiert und selbständig arbeiten können.

Um das Studium erfolgreich abzuschließen, sind neben Zielstrebigkeit, logischem und analytischem Denken auch solide Mathematikkenntnisse sowie eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit essenziell.

Berufsperspektiven:
Unterstützung des Managements in Unternehmen auf verschiedenen betriebswirtschaftlichen Gebieten, insbesondere im Bereich der Digitalisierung und Prozessoptimierung

>>> Mehr Informationen

 

Studiengangleitung


Prof. Dr. Maren Martens
Vorsitz Prüfungsausschuss
Stv. Leitung Institute for Data and Process Science
Koordination Excellence Circle
Beauftragte Forschung & Technologietransfer

Lehrgebiete
Wirtschaftsmathematik
Statistik
Operations Research

Kontakt

Raum: A2 01
Tel.: +49(0)871 – 506 416
E-Mail: maren.martens@haw-landshut.de

Sprechstunde im SoSe 2021:

Dienstag: 11.00 Uhr – 12.00 Uhr
nach vorheriger Anmeldung per E-Mail

JETZT BEWERBEN

Digitalisierung & Unternehmensgründung (B.A.)
NEU ab WS 21/22
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Studiengang: Digitalisierung & Unternehmensgründung
Studienabschluss: Bachelor of Arts
Studienart: grundständiges Bachelorstudium
Studienbeginn: zum Wintersemester
Bewerbungszeitraum: 15. April bis 31. Juli (wird ggf. verlängert)
Regelstudienzeit: 7 Semester
ECTS-Punkte: 210 ECTS
Zulassungsbeschränkungen: örtlich zulassungsbeschränkt, mit NC

Studienziele:
Die Fakultät Betriebswirtschaft möchte den Gründergeist der Studierenden wecken. Ziel des Studiums ist es, Studierende darin auszubilden, eigene Geschäftsideen und -modelle zu identifizieren, sie weiterzuentwickeln und die dafür notwendigen Dienstleistungen und Produkte in Form von Software oder Hardware zu erstellen. Zudem trägt der Studiengang durch die tiefgreifende Ausbildung im Bereich der Digitalisierung den stark gewachsenen Anforderungen in diesem Bereich Rechnung.

Studienverlauf und Studieninhalte:
Sechs theoretische und ein praktisches Semester

  • Das 1. und 2. Studiensemester umfasst theoretische und propädeutische Lehrinhalte, dazu zählen Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Externes Rechnungswesen und Kostenrechnung, Informationstechnologie, Daten & Algorithmen, Wirtschaftsmathematik, Statistik, Marketing & Vertrieb, Präsentation & Kommunikation sowie Creating & Prototyping.
  • Das 3. und 4. Studiensemester vertieft das bisher erworbene Wissen durch aufbauende und neue Module. Inhaltliche Schwerpunkte sind unter anderem Controlling, Innovation und Projektmanagement, Geschäftsmodell- und Strategieentwicklung, Personalmanagement, Produktion, Logistik & Dienstleistungen, Recht, Data Science & Machine Learning, Mobile & Web Applications sowie das Betriebswirtschaftliche Seminar Digital Business Models. Zudem beginnt hier der Kurs „Unternehmerische Kompetenzen“, in dessen Rahmen die Studierenden über drei bis vier Semester eine eigene Geschäftsidee entwickeln und realisieren sollen.
  • Das 5. Semester ist ein Praxissemester. Den Studierenden steht dabei frei, ob sie ihr Praktikum in Zusammenhang mit dem Thema Unternehmensgründung in Unternehmen im In- oder Ausland absolvieren.
  • Im 6. und 7. Studiensemester wählen die Studierenden ein Kompetenzmodul (z.B. Controlling, Finanzen, Marketing & Vertrieb, Organisation/Personal, Operations & Supply Chain Management), vertiefen Themen der Wirtschaftsinformatik und verfolgen ihre Geschäftsidee weiterhin im Kurs „Unternehmerische Kompetenzen“. Mit der Bachelorarbeit schließen die Studierenden ihr Studium Digitalisierung und Unternehmensgründung ab.

Voraussetzungen:
Bewerberinnen und Bewerber sollten sich für den Aufbau oder die Weiterentwicklung eines eigenen Unternehmens bzw. die Verwirklichung ihrer eigenen Geschäftsideen interessieren. Weiterhin ist die Bereitschaft erforderlich, sich vertieft in IT- und Programmierthemen einzuarbeiten. Vorkenntnisse sind jedoch nicht notwendig! Sie sollten verantwortungsbewusst handeln sowie engagiert und selbständig arbeiten können.

Um das Studium erfolgreich abzuschließen, sind neben Zielstrebigkeit, logischem und analytischem Denken auch solide Mathematikkenntnisse sowie eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit essenziell.

Berufsperspektiven:
Aufbau einer eigenen unternehmerischen Existenz, Führung eines jungen Unternehmens im Team, Unterstützung in bestehenden Unternehmen im Bereich der Digitalisierung bzw. der Weiterentwicklung traditioneller Geschäftsmodelle

>>> Mehr Informationen

 

Studiengangsleitung

Prof. Dr.-Ing. Martin Prasch
Professor, Studienfachberatung Betriebswirtschaft, Wissenschaftlicher Leiter Gründungszentrum
Studienfachberatung Betriebswirtschaft (L-Z)
Mitglied des Fakultätsrates
Wissenschaftlicher Leiter Gründungszentrum

Lehrgebiete
Beschaffung
Prozessmanagement
Unternehmerische Kompetenzen

Kontakt

Raum: A1 07
Tel.: +49(0)871 – 506 409
E-Mail: Martin.Prasch@haw-landshut.de

Sprechstunde im SoSe 2021:

Mittwoch: 13.00 Uhr – 14.00 Uhr
nach vorheriger Anmeldung per E-Mail

Als Gründerbotschafter stehe ich Gründern und Interessierten als Ansprechpartner, Vermittler, Berater und Förderer zur Verfügung von der Ideenfindung bis zur Gründung.

JETZT BEWERBEN

Internationale Betriebswirtschaft (B.A.)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Studiengang: Internationale Betriebswirtschaftslehre
Studienabschluss: Bachelor of Arts und evtl. Abschluss der Partnerhochschule
Studienart: grundständiges Bachelorstudium
Studienbeginn: zum Wintersemester
Bewerbungszeitraum: 15. April bis 31. Juli (wird ggf. verlängert)
Regelstudienzeit: 7 Semester
ECTS-Punkte: 210 ECTS
Zulassungsbeschränkungen: örtlich zulassungsbeschränkt, mit NC

Studienziele:
Die Fakultät Betriebswirtschaft bereitet Studierende auf Tätigkeiten in international orientierten Unternehmen vor und setzt dabei neben praxisrelevanten Fachkenntnissen und interkultureller Kompetenz auf Persönlichkeitsentwicklung und Vermittlung von Schlüsselqualifikationen. Veranstaltungen mit internationalen Inhalten und in Englisch sowie die Kooperation mit ausländischen Hochschulen bereiten optimal auf den Berufseinstieg vor.

Studienverlauf und Studieninhalte:
Das Studium besteht aus sechs theoretischen und einem praktischen Semester. Die ersten vier Semester finden an der Hochschule Landshut statt, die letzten drei Semester im Ausland.

  • Das 1. und 2. Studiensemester umfasst theoretische und propädeutische Lehrinhalte, dazu zählen Einführung in die Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Externes Rechnungswesen und Kostenrechnung, Informationstechnologie, Wirtschaftsmathematik, Statistik sowie Wirtschaftsenglisch und eine zweite Fremdsprache.
  • Im 3. und 4. Studiensemester finden die Vorlesungen überwiegend in englischer Sprache statt. Inhaltliche Schwerpunkte sind unter anderem Finanz- und Investitionswirtschaft, Marketing und Vertrieb, Personalmanagement, Organisation, Materialwirtschaft, Internationales Management und Recht. Die Fremdsprachenausbildung wird fortgesetzt.
  • Das Auslandspraktikum kann im 5. oder 7. Semester bei Unternehmen im nicht-deutschsprachigen Raum absolviert werden.
  • Die letzten beiden theoretischen Semester verbringen die Studierenden an einer ausländischen Partnerhochschule und können sich dort durch die Auswahl der Kurse nach Wunsch spezialisieren. Zusätzlich wird eine Bachelorarbeit verfasst.

Voraussetzungen:
Bewerberinnen und Bewerber sollten sich für wirtschaftliche, gesellschaftliche, ökologische und politische Zusammenhänge im internationalen Umfeld interessieren. Um das Studium erfolgreich abzuschließen, sind neben Zielstrebigkeit, logischem und analytischem Denken vor allem gute Englischkenntnisse, aber auch solide Mathematikkenntnisse sowie gutes Selbst- und Zeitmanagement notwendig.

Berufsperspektiven:
In verschiedensten Bereichen und Branchen von international orientierten Unternehmen, z. B. im Personalmanagement, Marketing, Vertrieb, Consulting, Finanz- und Versicherungswesen, Logistik und Handel, Tourismus

>>> Mehr Informationen

Studiengangleitung


Prof. Dr. Burkhard Jaeger
Studiengangsleitung International Business (IB)
Studienfachberatung International Business (IB)
Mitglied des Fakultätsrates
Länderkoordinator USA

Lehrgebiete
Personalmanagement
Organisation
Sanierungsmanagement
Projektmanagement

Kontakt

RAUM:  A2 04
TEL:  +49 (0)871 – 506 400
FAX:  +49 (0)871 – 506 9400
E-MAIL: burkhard.jaeger@haw-landshut.de

Sprechstunde im SoSe 2021:

Freitag, 8:00 Uhr bis 9:00 Uhr
nach vorheriger Anmeldung per E-Mail

JETZT BEWERBEN

Internationale Betriebswirtschaft (M.A.)

Studiengang: Internationale Betriebswirtschaft
Studienabschluss: Master of Arts
Studienart: konsekutiver Masterstudiengang
Studienbeginn: zum Sommersemester
Bewerbungszeitraum: 15. November bis 28. Februar
Regelstudienzeit: 3 Semester
ECTS-Punkte: 90 ECTS
Zulassungsbeschränkungen: Hochschulabschluss, Sprachnachweis (siehe Voraussetzungen)

Studienziele:
Dynamische und globale volks- und betriebswirtschaftliche Entwicklungen erfordern neben betriebswirtschaftlichem Fachwissen auch Managementkompetenzen in den Bereichen vernetztes Denken, Änderungsmanagement, interkulturelle Kompetenz, Mobilität und Innovationsmanagement. Diese zentralen Anforderungen an Nachwuchsmanager werden im Masterstudiengang International Business gezielt gefördert. Dabei sind alle Bereiche auf die Anforderungen eines globalisierten Umfeldes ausgerichtet.

Studienverlauf und Studieninhalte:
Das Studium gliedert sich in zwei theoretische Semester und ein Semester zur Anfertigung der Masterarbeit. Das erste Semester absolvieren Studierende an der Hochschule Landshut. Die Semester zwei und drei können an einer Partnerhochschule im Ausland studiert werden. Dabei besteht die Möglichkeit, einen Doppelabschluss zu erwerben.

Das Studium findet in englischer Sprache statt.

  • 1. Semester (HAW Landshut): International Business Environment and Strategy, Business Ethics & CSR in Digital Business, Global Operations Management, International Accounting & Management Control, International Financial Management, Agile and Hybrid Project Management in International Environment
  • 2. Semester (Partnerhochschule): Module aus den Bereichen Internationales Management, Spezifische Fachkompetenz sowie Querschnitts- und Sozialkompetenzen
  • 3. Semester: Business Research Methods, Masterthesis, Kolloquium

Voraussetzungen:
Bewerberinnen und Bewerber sollten sich für internationale betriebswirtschaftliche Zusammenhänge sowie eine Tätigkeit im internationalen Umfeld interessieren. Erfahrungen im interkulturellen Kontext sind erwünscht. Für die Zulassung ist ein Hochschulabschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang oder einem Studiengang mit wirtschaftswissenschaftlichem Bezug (mindestens 45 ECTS-Punkte aus dem betriebswirtschaftlichen Bereich) notwendig. Zudem müssen sehr gute Englischkenntnisse (C1) nachgewiesen werden.

Berufsperspektiven:
Mittlere und höhere Führungspositionen im kaufmännischen Bereich und im Projektmanagement in international tätigen Unternehmen verschiedenster Branchen im In- und Ausland

>>> Mehr Informationen

Studiengangleitung


Prof. Dr.-Ing. Alexander Kumpf
Studiengangsleitung Master Internationale Betriebswirtschaft
Praxisbeauftragter Ausland
Auslandsbeauftragter
Mitglied des Fakultätsrates
Länderkoordinator Türkei, Großbritannien (Cambridge) und Skandinavien

Lehrgebiete
Beschaffung und Logistik
Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
Internationales und Interkulturelles Management
Supply Chain Management (Berufsbegleitender Master PMR)

Kontakt

RAUM: A1 04
TEL: +49 (0)871 – 506 475
FAX: +49 (0)871 – 506 9475
E-MAIL: alexander.kumpf@haw-landshut.de

Sprechstunde im SoSe 2021:

Dienstag, 14.00 – 15.00 Uhr
nach vorheriger Anmeldung per Mail

JETZT BEWERBEN

Marktorientierte Unternehmensführung (M.A.)

Studiengang: Marktorientierte Unternehmensführung
Studienabschluss: Master of Arts
Studienart: konsekutiver Masterstudiengang
Studienbeginn: zum Wintersemester
Bewerbungszeitraum: 15. April bis 15. Juli (wird ggf. verlängert)
Regelstudienzeit: 3 Semester
ECTS-Punkte: 90 ECTS
Zulassungsbeschränkungen: Hochschulabschluss (siehe Voraussetzungen)

Studienziele:
Wer im Berufsleben kundenorientiert arbeiten und Verantwortung für Kunden- und Markterfolg übernehmen möchte, dem bietet die Hochschule Landshut mit dem Master Marktorientierte Unternehmensführung ein interessantes Studienangebot. Die Besonderheit des Studienganges liegt in der Verbindung von Kundenmanagement, Prozessmanagement und IT-Umsetzung.

Studienverlauf und Studieninhalte:
Zwei theoretische und ein Semester zur Anfertigung der Masterarbeit

  • Unternehmensführung (Entrepreneurship, internationales und interkulturelles Management, marktorientierte Positionierungskonzepte sowie Controlling und Finanzmanagement)
  • Kundenmanagement (Vertriebsmanagement und Verhandlungsführung, Marktforschung und Datenanalyse mit SPSS, Digitales Marketing und eCommerce sowie Kundenmanagement)
  • Geschäftsprozessmanagement (Projektmanagement und Geschäftsprozessmanagement)
  • Informationsmanagement (digitale Geschäftsprozesse und technische Konzepte zur digitalen Transformation)
  • Masterarbeit mit Seminar zur Forschungsmethodik und Kolloquium

Voraussetzungen:
Absolventinnen und Absolventen sollten Freude an Projektarbeiten im Team haben und sich in den Veranstaltungen aktiv beteiligen. Daneben sollten sie sich für wirtschaftliche Themen interessieren und aus einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium oder einem ingenieurwissenschaftlichen Studium mit wirtschaftlichem Bezug Kenntnisse aus den Bereichen Vertrieb, Marketing, Controlling/Finanzen, Statistik, Organisation/Personalführung und Wirtschaftsinformatik mitbringen. Bei einem Bachelorabschluss mit 180 ECTS-Punkten können die zusätzlich notwendigen 30 ECTS-Punkte durch akademische Leistungen bzw. durch eine einschlägige berufliche Praxis ergänzt werden.

Berufsperspektiven:
In kundenorientierten Berufsfeldern steigt die Akademikerquote unablässig und die Praxis sucht nach kundenorientiert ausgebildeten Fach- und Führungskräften. Im Studiengang vermitteln wir Fach-, Methoden- und Managementfertigkeiten, mit denen später im Berufsleben Führungsaufgaben in Vertrieb, Marketing und anderen Abteilungen mit Kundenkontakt übernommen werden können.

>>> Mehr Informationen

Studiengangleitung


Prof. Dr. oec. Sandra Gronover
Prodekanin der Fakultät Betriebswirtschaft
Studiengangsleitung Master Marktorientierte Unternehmensführung
Länderkoordinatorin Schottland und Wales

Lehrgebiete
International Marketing und Sales Management
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Kontakt

RAUM:  A2 20
TEL:  +49 (0)871 – 506 411
E-MAIL: sandra.gronover@haw-landshut.de

Sprechstunde im SoSe 2021:

Donnerstag, 9:00 – 10:00 Uhr
nach vorheriger Anmeldung per E-Mail

JETZT BEWERBEN

Steuerberatung (B.A.) NEU ab WS 21/22
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Studiengang: Steuerberatung
Studienabschluss: Bachelor of Arts
Studienart: grundständiges Bachelorstudium
Studienbeginn: zum Wintersemester
Bewerbungszeitraum: 15. April bis 31. Juli (wird ggf. verlängert)
Regelstudienzeit: 7 Semester
ECTS-Punkte: 210 ECTS
Zulassungsbeschränkungen: örtlich zulassungsbeschränkt, mit NC

Studienziele:
Ziel des Studiengangs ist es, die Studierenden auf Tätigkeiten vorzubereiten, für die die Anwendung von vertieften Kenntnissen, Fähigkeiten und Methoden aus dem Bereich Steuern und Wirtschaftsprüfung erforderlich sind.

Studienverlauf und Studieninhalte:
Sechs theoretische und ein praktisches Semester

  • Das 1. und 2. Studiensemester umfasst theoretische und propädeutische Lehrinhalte, dazu zählen Einführung in die Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Externes Rechnungswesen und Kostenrechnung, Informationstechnologie, Wirtschaftsmathematik, Statistik, Marketing & Vertrieb sowie Wirtschaftsenglisch.
  • Das 3. und 4. Studiensemester vertieft das bisher erworbene Wissen durch aufbauende und neue Module. Inhaltliche Schwerpunkte sind unter anderem Finanz- und Investitionswirtschaft, Controlling, Personalmanagement, Organisation, Produktion, Logistik & Dienstleistungen, Recht, Grundlagen Steuern, Vertiefung Externes Rechnungswesen/Bilanz(steuer)recht, Verfahrensrecht/Bewertungsrecht sowie Umsatzsteuerrecht.
  • Das 5. Semester ist ein Praxissemester. Den Studierenden steht dabei frei, ob sie ihr Praktikum in Unternehmen im In- oder Ausland absolvieren. Die praktische Zeit ist in einer Steuer- und/oder Wirtschaftsprüfungskanzlei oder im Finanz- und Rechnungswesen zu leisten.
  • Im 6. und 7. Studiensemester wählen die Studierenden ein Kompetenzmodul (z.B. Controlling, Finanzen, Wirtschaftsinformatik, Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung) und belegen weitere Pflichtmodule, z.B. Gesellschaftsrecht, Internationales Steuerrecht, Ertragsteuerrecht. Mit der Bachelorarbeit schließen die Studierenden ihr Studium Steuerberatung ab.

Voraussetzungen:
Bewerberinnen und Bewerber für den Studiengang Steuerberatung sollten ein Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge, ein Interesse an steuerlichen und rechtlichen Fragestellungen und die Fähigkeit zu analytischem Denken mitbringen.

Wichtig sind ferner mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Zielstrebigkeit.

Berufsperspektiven:
Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Steuer-, Rechnungswesen- und Finanzabteilungen nationaler und internationaler Unternehmen, gemeinnütziger Organisationen oder im öffentlichen Dienst

>>> Mehr Informationen

 

Studiengangsleitung


Prof. Dr. Thomas Zinser
Professor, Mitglied in der Prüfungskommission, Länderkoordinator Spanien, Ansprechpartner Duales Studium Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Steuern
Mitglied in der Prüfungskommission
Länderkoordinator Spanien
Ansprechpartner Duales Studium Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Steuern

Lehrgebiete
Steuern
Buchführung und Bilanzierung

Kontakt

RAUM: A2 02
TEL: +49(0)871 – 506 449
FAX: +49 (0)871 – 506 9449
E-MAIL: thomas.zinser@haw-landshut.de

Sprechstunde im SoSe 2021:
Dienstag, 16:00 – 17:00 Uhr
nach vorheriger Anmeldung per E-Mail

JETZT BEWERBEN